2 Übungen für den Alltag – wie du locker und beweglich bleibst

Bewegung auf allen Ebenen – aber was bedeutet das?
2 Übungen für den Alltag sollen dies verdeutlichen.

Auf den diversen Plattformen sehe ich viele Übungen, die Krankenkassen haben Apps, überall gibt es Informationen. Das Wichtigste ist es die Übungen auszuführen. Wie kann es dir leicht gelingen? Wie trainierst du?

Es gibt Menschen, die gehen regelmäßig in Gymnastik, da sie es mögen, wenn andere Ihnen die Übungen zeigen. Andere Menschen, die lieber alleine die Übungen machen.

Wie geht es dir damit?

Ich bin jemand, die gerne alleine die Übungen zwischendrin macht, gebe aber auch gerne Kurse und Workshops. Meine Übungen sollten sich in den Alltag integrieren. Daher kommt auch mein Slogan “Leichter mit Leicher” und weil viele nach einer Session bei mir sagen, sie fühlen sich leichter.

Was bedeutet für mich Bewegung auf allen Ebenen?

Ich nehme gerne das Anatomie Wissen in die Übungen mit hinein, Emotionen, Gefühle und Bilder. Oft ist die Erinnerung an die Übungen dann viel leichter.

Hier ein paar Beispiele:

Die Wellenbewegung:

Du kannst deinen Arm mit kleinen Wellen bewegen.

Du weißt, sobald du irgendetwas in deinem Körper in Bewegung bringst, setzt sich die Welle fort.

Du erinnerst dich an einen See oder einen schönen Moment im Meer. Was fühlst du dabei?

Du erfährst, dass dich deine Nacken- und Schultermuskulatur entspannt und die Schultern sinken dürfen. Das fühlt sich gut an.

Dein Körper kann sich an ein neues Gefühl erinnern.

 

Die Wendeltreppe:

Du sitzt auf deinem Stuhl und beginnst mit kleinen Kreisen.

So, als ob du um die Wirbelsäule kreist und immer aufrechter wirst.

Du hast ein Bild der Wirbelsäule und der Muskeln im Kopf

Vielleicht erinnerst du dich an eine Wendeltreppe, was war es für ein Gefühl dort hinaufzusteigen und die Weite zu sehen?

Immer wenn du merkst, du sackst am Schreibtisch zusammen, erinnere dich an die Wendeltreppe, den Ort wo du warst, lasse ein Lächeln entstehen und schon kommt die Körperchemie zum Einsatz und du bekommst positive Energie.

Bewegungsübungen im Alltag

Bewegungsübungen können sich ganz leicht in den Alltag integrieren und es braucht nicht die extra Stunde zum Sport, Meditieren etc. so viel Zeit haben wir gar nicht. Es reicht eine 5 Minuten oder sogar 5 Sekunden Pause, um Energie oder Kraft zu tanken.

Am liebsten gebe ich die Energie in einer Session auf der Massageliege. Hier können wir individuelle Bewegungsformen für dich finden, dass dein Leben leichter wird und du deine Träume verwirklichen kannst. So wie ich, meine Träume sind viele Radtouren und die Alpenüberquerung.

Wenn du an einem Training interessiert bist, diese besondere Berührungsarbeit kennenzulernen, lass es mich wissen. Ich plane ab Herbst Kurse anzubieten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert