Schwerelose Bewegungen im Wasser – Schwimmen leicht gemacht

Ich packe meine Schwimmsachen und bin auf dem Weg zum Schwimmbad.

Aqua BalancingBeim Betreten des Schwimmbads nehme ich den typischen Geruch wahr. Dann stehe ich schon in der Dusche und spüre, wie sanft das Wasser an meiner Haut abgleitet. Ich berühre mein Gesicht mit den Händen und erinnere mich, wie es aussieht, wenn ein Delphin durchs Wasser gleitet. Ich spüre das Wasser, wie es über meinen Kopf bis zu den Füßen hinabgleitet und freue mich über diese Gefühl.

So jetzt ins Wasser. Ich brauche ein paar Minuten, um mich an die Temperatur zu gewöhnen. Dann nehme ich bewusst die Materie Wasser wahr und fange mit kleinen Bewegungen an.

Ich spüre, je leichter ich meinen Arm bewege, ich mit dem Widerstand des Wassers mitgehe, umso weniger Kraft brauche ich. Es erinnert an einen Tanz. Das Wasser und ich. Es ist ein schwereloses Gefühl. Ich probiere das auch mit den Beinen. Es ist, als ob mich das Wasser streichelt. Als wäre ich ein Teil davon. Es geht so leicht, spielerisch.

Jetzt stelle ich mir mein persönliches Wasserbild vor, eine Schildkröte, ein Delphin oder einen Fisch. Mit diesem Bild fange ich die Schwimmbewegungen an. Ich frage mich, geht das noch leichter? Noch freier? Wie wäre es, wenn das Wasser sich an meine Haut schmiegt und ich hindurch gleite. In der Langsamkeit entdecke ich, wie wichtig ein ruhiger Atem ist. Wie geborgen und sicher kann ich mich in der Materie Wasser fühlen?

Wenn du gerne viele Bahnen schwimmst, oder auf einen Wettbewerb trainierst, stell dir dein persönliches Tier vor, wie es schwerelos und schnell durch das Wasser gleitet. Mal sehen, ob sich deine Zeiten verbessern bzw. du mehr Kraft bekommst. Was noch wunderbar unterstützt ist, wenn du vorher bei einer Trager Session das Zusammenspiel aller Zellen in deinem Körper gespürt hast. Selbst auf der TRAGER Liege kenne ich das Gefühl von schwerelos und leicht.

Ich persönlich lasse mich gerne ab und zu beim Aqua Wellness von Michael Glück und Eva Bomhard durch das Wasser bewegen. Das ist eine wunderbare Erfahrung. Es erinnert mich wieder ans Tanzen – wie beim Tango. Ich brauche volles Vertrauen und kann mich dann wirklich fallen lassen. Dann beginnt es köstlich zu werden. Schwerelos und ich wünschte nie endend. Das Gefühl nehme ich mit und kann es jederzeit in Erinnerung rufen.

Genauso wie nach einer Trager Session. Jede Erfahrung macht mich reicher. Probiere es aus.

2 Gedanken zu „Schwerelose Bewegungen im Wasser – Schwimmen leicht gemacht

  1. Liebe Jessica, mir gefällt das Bild von der Schildkröte. Sie bewegt sich auch mit vier Extremitäten im Wasser. Leicht und schwerelos. Seit der letzten Session, wo Du mir anhand des Anatomieposters gezeigt hast, wie weit die Muskulatur meiner Arme reicht und wie weit verzweigt die Faszien sind, habe ich viel mehr Kraft beim Schwimmen. Ich kraule jetzt tatsächlich ganz leicht 1000m. Das hätte ich vor drei Monaten nicht gedacht als mein Schwimmkurs begann. Vielen Dank für Deine tolle Arbeit!

    • Danke für deinen Kommentar. du hast den Trager Ansatz umgesetzt. “Was ist leicher? Was ist müheloser?” Genau das kann nach einer Trager Session mit dem neu erworbenen Wissen und neuen Erfahrungen passieren. Mal sehen wie schnell du noch wirst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.