Netzwerken mit den webgrrls-bayern.de macht Spass

Als erstes wünsche ich meinen Lesern ein gutes Jahr 2016 mit grandiosen Erlebnissen. Ich habe weder eine Rückschau, noch Zielvorgaben, sondern schaue was sich ereignet, zB:

2016, da steht es tatsächlich, Jessica Leicher, stellvertretende Regioleitung bei den webgrrls-bayern.de.
Meine Mutter (geb. 1922) war schon aktiv in Frauennetzwerken. Soroptimisten, Agrarjournalisten, Stadtbund ua. Ich habe mir, nachdem ich dort Weihnachten oft Flöte spielen musste geschworen, dass ich nie und gar nie in Frauennetzwerke gehe. Ich habe den Sinn nicht erfasst und jetzt im Nachhinein bin ich stolz, wie fortschrittlich meine Mutter damals war. Schade, dass sie es nicht live miterleben kann, aber ich spüre sie im Hintergrund. Was sind jetzt die webgrrls.de und warum mache ich das?

Was sind die webgrrls.de?
Ein aktives Frauennetzwerk mit unterschiedlichsten Berufen. Wir haben verstanden, dass sich aktives Netzwerken auszahlt. Beruflich und im persönlichen Wachstum oder bei der Jobsuche. Wir sind ein wachsendes Netzwerk und bieten Vorträge, Twittagessen, Ausflüge, Frühstücke und mehr.
Was mir besonders gefällt?
1. Es ist eine gute Teamarbeit untereinander und die Besprechungen sind in der Kürze immer ergebnisreich
2. Bei den Veranstaltungen der webgrrls-bayern.de sind interessante Aktionen und Gespräche
3. Es ist ein Podium, um Ideen auszutauschen
4. Bei Fragen, einer weiß immer einen Rat
5. Offenheit, Klarheit und Zickenfreiheit ist angesagt
6. Wir freuen uns über Männer bei den Veranstaltungen – sie gehören mit zu unserem Leben
7. Gute Verbindungen zu anderen Netzwerken. zB der Verein für Selbstständige Vgsd
8. Unsere jüngere Sparte, die webgrrlies bis gefühlte 32 bringt frischen Wind – Studentinnen, Berufseinsteigerinnen oder wer offen für Neues ist.
9. Kommunikation zwischen Jung und Alt

Was habe ich bisher mitgenommen?
Durch einen Vortrag von Claudia Kimich bei xing kam ich zu den Webgrrls. Dort holte ich  mir Unterstützung von Maren Martschenko und Susanne Görtz. Sabine Fritz machte gute Fotos und wir hatten viel Spaß dabei. Es ist einfach klasse einen Pool von aktiven Frauen um sich zu wissen, da ist Erfolg fast vorprogrammiert. Die Aktionen machen viel Spaß und ich komme immer gestärkt und inspiriert nach Hause. Was will ich mehr?

Als stellvertretende Regioleitung ist ein bisschen mehr zu tun, aber bekanntlich wächst man an seinen Aufgaben. Ich freue mich auf alles was kommt und bei der Regioleitung mit Claudia Kimich kann nichts schiefgehen. Da bin ich mir sicher.

Wenn du Lust hast, schau doch unverbindlich bei uns vorbei. Du bist willkommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.